casa-vitale.ch
Riethofstr. 8
8702 Zollikon

Susanne Rohrer


Kontakt:
Telefon:044 392 20 20
E-Mail:susanne.rohrer(at)casa-vitale.ch

Name: Susanne Rohrer
Therapieform: Traditionelle Chinesische Medizin
Termine: Nach Vereinbarung (Donnerstag geschlossen)

Ausbildung

  • Diploma of Acupuncture, Academy of Oriental Healing Arts (Dr. med. H. Montakab), 1993
  • Diplom der Naturärztevereinigung der Schweiz, NVS, 1996
  • Praktikum am Institute of Traditional Medicine of Ho Chi Min City, Vietnam
  • Praktikum am Beijing Yi Yuan, China
  • Chinese therapeutic Qi Gong (Dr. med. Bison Guo, London)
  • Inner-Nourishing Qi Gong, Medical Qi Gong Centre, Bei Dai he, China
  • Chinese Herbal Medicine (Michael McIntyre, London)
  • Materia Medica, Institut für Traditionelle Chinesische Medizin, Basel
  • 5-Elemente-Akupunktur, Konstitutionelle Leitbahntherapie, Traumarbeit in der Akupunktur, Josef Viktor Müller, Zürich
  • Augenakupunktur, Dänische Akupunktur-Union, Prof.John Boel
  • Keiraku Chiryo, Japanese Meridian Therapy
  • Schädelakupunktur nach Yamamoto
  • Japanische Akupunktur nach Kiiko Matsumoto
  • Studienkurs und Weiterbildungen am Rigpa Zentrum für Spiritual Care

Meine Anerkennung

  • A-Mitglied der Schweizerischen Berufsorganisation TCM, SBO-TCM
  • A-Mitglied der Naturärtzevereinigung, NVS
  • Anerkannt durch das Erfahrungsmedizinische Register, EMR
  • Praxisbewilligung der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich

Krankenkasse

Rückerstattung im Rahmen der Zusatzversicherung für Komplementärmedizin. 
Tarif ab Januar 2015: Fr. 160.-/Stunde

Traditionelle Chinesische Medizin — TCM

Diese entstand in China vor ungefähr 5000 Jahren. Sie hat sich natürlich in diesem langen Zeitraum verändert und stets weiterentwickelt. Grundlegendes jedoch, wie die Puls- und Zungendiagnose und vor allem die ganzheitliche Betrachtung des Menschen, sind gleichgeblieben. Die Chinesische Medizin lehrt uns, dass der Mensch geprägt wird durch seine Umgebung; Änderungen darin, seien sie sozialer, gefühlsmässiger oder auch klimatischer Natur, verlangen Anpassung. Und diese gelingt leider nicht immer. Wesentlich dabei ist das Konzept der Lebenskraft Qi, welche in uns fliesst. Ist dieser Fluss harmonisch und im Einklang mit der Umgebung, bedeutet dies Gesundheit; fliesst Qi nicht in der richtigen Weise, können wir dies fühlen als Beschwerden wie Verdaungsprobleme, depressive Verstimmung, Schlafstörungen, Migräne etc. Ein Symptom wird aber nicht als losgelöstes Phänomen behandelt. Es ist ein Aspekt des gesamten Menschen, dessen Energiehaushalt aus dem einen oder andern Grund aus dem Gleichgewicht geraten ist.

Die Chinesische Medizin erlaubt den therapeutischen Zugang bei unspezifischen Symptomen und bietet Unterstützung bei verminderter Abwehrkraft, sowie akuten und chronischen Beschwerden.Auch als Begleittherapie vor und nach Operationen oder zur Unterstützung und Förderung der körpereigenen Heilkräfte hat sie sich als äusserst nützlich erwiesen.

Meine langjährige Erfahrung (seit 1993) und die zahlreichen Weiterbildungen im In- und Ausland erlauben mir heute, aus einem breiten Spektrum von Therapieformen die am besten Passende anzuwenden.

Zwischen 1995 und 2000 war ich Präsidentin der Zürcher Gesellschaft für Chinesische Medizin (ZG TCM).